2010

Dann musst du ins Heim

Video abspielen

2010 – 28 min./HD

Regie: Miriam Pucitta, Michael Chauvistré

Kamera: Michael Chauvistré

Ton: Miriam Pucitta,

Montage: Miriam Pucitta

Mischung: Michael Hinreiner

Musik: Axel Jansen, Christianne Steegmans

Produktion: Happy Endings Film im Auftrag des ZDF

Redaktion: ZDF  37° Brigitte Klos

Nach 10 Jahren bei ihrer Mutter, die mit 18 mit Eileen schwanger geworden war, beschuldigte sie diese ihre Schwester mit einem Messer bedroht zu haben. Kurz darauf kam Eileen ins „Maria im Tann“, wo sie sich zuerst einsam fühlte. Langsam fand das junge Mädchen, Menschen die ihr halfen ihren Weg zu gehen, auch das Tanzen im Verein half ihr mit dem Druck zurechtzukommen. Als sie mit 18 die Wohngruppe verlassen muss, schmerzt die Trennung vom lieb gewonnenen Umfeld, doch zusammen mit ihrem Freund Markus lernt Eileen auf eigenen Füßen zu stehen.

Da sich weder Mutter noch Vater um das Leben zu Hause kümmerten, waren Dominik und Kevin schon früh gezwungen eigenständig Arbeiten der Eltern zu übernehmen. Als die Mutter immer weniger zurechtkam, sich in der Wohnung Müll und alte Wäsche stapelte und die Kinder hauptsächlich von Toast lebten, eskalierte die Situation in einem Streit zwischen den Eheleuten. Als letzten Ausweg wendete sich die Mutter mit den 2 Kindern an das Jugendamt. Die verstörten Halbbrüder kamen in dem Glauben ins Heim, an dem Konflikt ihrer Eltern schuld zu sein, besonders Dominik kämpfte mit Wut und Enttäuschung. Jetzt, nach 3 Jahren, hat die Arbeit in der Wohngruppe diese Spannungen langsam gelöst. Selbstbewusstsein und –Vertrauen sind an ihre Stelle gerückt. Die beiden haben sich integriert, sowohl im Alltag im Heim als auch in der Schule, ob beim Putzen oder Fußballspielen. Lediglich Dominik vermisst seinen leiblichen Vater und wünscht sich später mal bei ihm zu wohnen.

Benediktinerstraße 44
52066, Aachen

+49 174 174 5315
mail@miriampucitta.de